Natur - Schönheit, Ruhe, Rückzugsort


Natur - Schön und Schützenswert

Da mir dies ein wichtiges Thema ist, möchte ich kurz ein paar einleitende Worte verlieren. 

Die Natur ist ein Thema, um dass man heutzutage nicht mehr herum kommt. Naturschutz, Erderwärmung, Klimawandel, Fossile Brennstoffe. Hierbei haftet der Natur meist eine negative Konnotation an. Zusammenfassend heißt es zumeist: "Wir sind es, die die Natur zerstören." So richtig dies auch sein mag, so glaube ich, dass wir mit dieser Erkenntnis nicht weit kommen. Einen besseren und schöneren Zugang hierzu ist meines Erachtens zu zeigen, wie schön Natur ist. Schafft man es andere für die Schönheit dieser Natur zu begeistern, so ist ein wichtiger Schritt in Richtung Naturschutz getan. Darum möchte ich gerne meinen Blick auf die Natur teilen.

Für mich bedeutet Natur Schönheit, Ruhe, Rückzugsort, aber auch Naturgewalt (Nach einer Gewitternacht der letzten Wanderung auf dem Berg wurde mir das wieder bewusst). Einen kleinen Einblick hierhin sollen folgende Galerien ermöglichen:



Staffelberg - der Berg der Franken:

 

Einen der wohl eindrucksvollsten Ausblicke bietet der Staffelberg. Den Blick aufs Maintal mit samt Vierzehneiligen und Schloss Ganz. Eines der Highlights ist der Sonnenuntergang. Dank der Staffelberg-Klause kann man diesen mit einem kühlen, frisch gezapften Bier genießen. Oder man holt sich aus Uetzing eine Flasche des Metzgerbräus, eine der vielen kleinen Brauereien in Franken.

 

Zur Galerie


Franken - meine Heimat:

 

Man könnte sagen, dass hier in Franken die Zeit teilweise stehengeblieben ist, zumindest abseits der Touristenwege. Zum Glück haben Massen dieses kleine Paradies aus Tälern, Wäldern, kleinen Fachwerk-Dörfer, Handwerksbetrieben und unzähligen Brauereien noch nicht für sich entdeckt. Dies macht wohl Hauptsächlich den Charme dieser als Genussregion bezeichneten Umgebung aus.

 

Zur Galerie


Der Wald:

 

Anfang des 19. Jahrhunderts zog es Henry D. Thoreau schon in die Wälder um seinen Selbstversuch zu starten. Um seinen Verzicht zu proben und um herauszufinden was er für das Leben eigentlich braucht, zog er für knapp zwei Jahre in die Wälder. Auch wenn man nicht ganz so lange bleibt ist die beruhigende Wirkung des Waldes immer wieder erstaunlich.

 

Zur Galerie


Form und Farbe:

 

Einer meiner Lieblingsbegleiter auf Wanderungen ist mein Makro-Objektiv. Hierdurch habe ich die Möglichkeiten selbst kleinste Formen fotografieren zu können.

 

Zur Galerie